Warum ein FIM-Netzwerk?

Mittlerweile gibt es hunderte Personen, die eine FIM-Schulung besucht haben. Viele FIM-InformationsmanagerInnen und FIM-Methodenexperten arbeiten derzeit täglich mit dem Föderalen Informationsmanagement (FIM). Eine Schulung schafft eine wichtige Grundlage für den Einstieg aber kann natürlich nicht alle Fragen klären. Außerdem entstehen nachfragen meist bei der Arbeit im Projekt. Hierfür wollen wir eine Plattform bieten, um einen Austausch der FIM-Experten/innen oder jene die es werden wollen zu ermöglichen.

Wir möchten eine Vernetzung ermöglichen, um mit den Herausforderungen im Projekt nicht allein zu sein. Nur gemeinsam können wir besser werden, was der Methodik und der Zielsetzung von FIM zu Gute kommt Wir möchten nach bestimmten Vertiefungen z.B. in den FIM Bausteinen unterscheiden aber nicht, ob jemand in der Verwaltung arbeitet oder für einen Dienstleister tätig ist. Denn es bleibt bei der gemeinsamen Idee mit der weiteren Etablierung von Standardisierung in der Verwaltung die Digitalisierung voranzubringen.

FIM ist nicht allein auf der Welt und so werden die Themen XÖV-Standards, FITConnect, Registermodernisierung und ähnliche Themen der Standardisierung das Netzwerk begleiten.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, können Sie sich gern kostenlos registrieren. Ihre Mitgliedschaft bleibt dauerhaft kostenlos aber sicher nicht nutzlos, wenn möglichst viele das Angebot der Vernetzung nutzen. Noch ist unser FIM-Netzwerk in der Beta-Phase, aber wir werden – je nach Anforderungen – es weiter verbessern und den Nutzwert für die alltägliche FIM-Arbeit erhöhen.

Wir freuen uns auf den Austausch.

Hier geht es zum neuen FIM-Netzwerk (Beta: 05.10.2021)